Wie sieht in Deutschland die typische Baufinanzierung aus?



In Deutschland sind die Immobilienpreise in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Diese Tatsache wird auch durch die wesentlichen höheren Darlehenssummen belegt, die die Bundesbürger zur Finanzierung ihrer Eigenheime in Anspruch genommen haben.

Doch die durchschnittliche Darlehenssumme ist nicht in allen Bundesländern gleich hoch. Hier gibt es zum Teil gravierende Unterschiede. Beim Blick auf die gesamten Bundesländer lässt sich feststellen, dass sich die Darlehenshöhe im Durchschnitt stark erhöht hat. Laut KVB Finanz GmbH konnte beim Vergleich zwischen dem Jahr 2007 und dem Jahr 2017 eine Verdoppelung der Summe verzeichnet werden.

Obwohl sich das Zinsniveau weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau bewegt, wollen oder können sich immer weniger Haushalte mit einem kleinen Nettoeinkommen ein eigenes Heim leisten. Die gestiegenen Immobilienpreise fordern hier ihren Tribut.

Vor zehn Jahren sah die Sachlage etwas anders aus.

Selbst Haushalte, deren monatliches Nettoeinkommen noch unter der 1.000 Euro-Grenze lag, versuchten sich im gesamten Bundesgebiet an der Immobilienfinanzierung. Im Jahr 2017 verzichteten Kunden bereits in zehn Bundesländern mit diesem Haushalts-Nettoeinkommen auf die Finanzierung einer Immobilie.

Eine Entspannung der Lage ist nicht in Sicht

Marc Kloetzel von der KVB Finanz GmbH bringt es auf den Punkt: „Das Haushalts-Nettoeinkommen jedes dritten Kunden, der im letzten Jahr eine Wohnung oder ein Haus finanzierte, lag über der 4.000 Euro-Grenze. In Hamburg war es sogar noch eindeutiger. Hier knackte bereits jeder zweite Kunde diese Marke.“

Auch in Zukunft wird sich die Lage nicht entspannen und die Immobilienpreise steigen weiter. Im Gegenzug werden jedoch auch die Kunden immer jünger. So konnte bei den unter 40-jährigen Baufinanzierungskunden der KVB Finanz GmbH ein Anstieg von sechs Prozent verzeichnet werden. Diese Kunden lassen sich ein solides Modell errechnen und bevorzugen eher niedrige Tilgungsraten. Die Raten lagen durchschnittlich im Bereich von drei Prozent und weniger.

Wie sehen die einzelnen Finanzierungsmodelle aus?

Marc Kloetzel differenziert: „Die Höhe des Eigenkapitals spielt eine entscheidende Rolle bei der Wahl der Finanzierung. Soll es eine Komplettfinanzierung sein oder können Teile des Kaufpreises über das Eigenkapital getilgt werden? Die Komplettfinanzierung birgt weniger Risiken, da für die gesamte Laufzeit eine Zinsbindung gilt und keine Anschlussfinanzierung notwendig ist. Die Anschlussfinanzierung ist dagegen mit Risiken verbunden. Durch Zinsveränderungen könnten diese am Ende deutlich teurer werden, als die eigentliche Erstfinanzierung.“

Wer sich bei seiner Finanzierung unsicher ist, welches das perfekte Modell für die individuellen Bedürfnisse darstellt, der sollte auf jeden Fall eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Die Finanzexperten der KVB Finanz GmbH berechnen die einzelnen Möglichkeiten und stellen am Ende eine solide Finanzierung auf die Beine.

Nach Meldungen der KVB Finanz GmbH betrug im Jahr 2017 das Durchschnittsalter eines Baufinanzierungskunden etwa 43 Jahre. Die meisten Kunden waren in einem Angestelltenverhältnis beschäftigt und erwirtschafteten ein monatliches Haushalts-Nettoeinkommen von circa 4.000 Euro.

Je nach Bundesland gibt es deutliche Unterschiede

Etwa 83 Prozent der Kunden bewohnen ihre finanzierte Immobilie selbst. Mit 167.000 Euro konnte die durchschnittliche Darlehenssumme beziffert werden. Bei zwei Dritteln aller finanzierten Objekte handelte es sich um Einfamilienhäuser. Gerade im Hinblick auf die einzelnen Bundesländer konnten deutliche Unterschiede verzeichnet werden. Dies betraf in erster Linie die Darlehenssumme. In Thüringen betrug die durchschnittliche Darlehenssumme zur Finanzierung einer Immobilie 120.000 Euro. In Hamburg lag die Summe dagegen bereits bei 210.000 Euro.

Die Finanzierungen der KVB Finanz GmbH sind auch in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und so wuchs die Darlehenssumme beträchtlich.

Nach Meinung der KVB Finanz GmbH wird sich das Wachstum weiter fortsetzen.

Die Baufinanzierung liegt noch immer im Trend und so interessieren und entscheiden sich immer mehr Kunden für eine Finanzierung der KVB Finanz GmbH. Marc Kloetzel benennt als Gründe für diesen Trend die fachkundige Beratung des geschulten Teams und das attraktive und strukturiert aufgebaute Angebot.

Die Erweiterung des digitalen Angebots vorantreiben

„Unsere Finanzrechner verzeichnen konstant steigende Nutzungszahlen. Die Kunden wollen eben selbst aktiv werden und machen sich Gedanken über ihre finanziellen Möglichkeiten“ sagt Kloetzel. „Immer wieder werden zusätzliche Serviceleistungen auf unserem Portal integriert und so lohnt sich ein stetiger Blick auf die Seite der KVB Finanz GmbH.“

 


Bildquelle:
Adobe Stock