Weshalb es sich lohnt, die Kreditzinsen beim Autokauf zu vergleichen



Wer für den Autokauf ein Darlehen aufnimmt, der kommt derzeit in den Genuss niedriger Zinsen. Dennoch lohnt sich hier ein Preisvergleich. Auch die Abgasaffäre hat Einfluss auf die Autokredite. So können Dieselbesitzer inzwischen in vielen Fällen ihre Kreditverträge widerrufen. Rund 300 Kreditnehmer haben bis dato diesen Anspruch bei den Autobanken geltend gemacht, um ohne große Verluste aus dem Vertrag zu kommen. Wer sich ein neues Auto kaufen will, der sollte die aktuellen Preise trotz der attraktiven Konditionen vergleichen.

So lassen sich mehrere Tausend Euro sparen. Das Landgericht Arnsberg hat mit einem Urteil den Weg für den Widerruf eines Vertrags für die Verbraucher freigemacht. So wurde entschieden, dass die Volkswagen-Bank Darlehensverträge mit Fehlern ausgestellt hat, weshalb eine Kündigung auch außerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist möglich ist. Der Kläger bekommt alle bisher gezahlten Raten zurück und kann sein Fahrzeug zurückgeben. Allerdings wird eine Nutzungsentschädigung für den Zeitraum des Gebrauchs abgezogen.

Für frustrierte Dieselkäufer eröffnet der Widerruf ungeahnte Chancen

Besonders Formfehler in der Widerrufsbelehrung machen die Rückabwicklung möglich. Wenn diese Lücken aufweist, dann wurde der Kunde nicht richtig aufgeklärt. Nicht immer wird jedoch für den Verbraucher entschieden. In bisher 42 Fällen haben die Autobanken das Verfahren gewonnen. Vier Niederlagen mussten die Autobanken bisher verkraften und zahlreiche Vergleiche wurden abgeschlossen.

Nicht nur Dieselbesitzer können eine Rückabwicklung des Autokredits bei der VW-Bank in die Wege leiten, selbst bei Benzinern ist dieser Weg möglich. Auch hier wurden Fehler in der Belehrung entdeckt. Oftmals waren auch andere Geldhäuser betroffen.

Welche Kredite werden angeboten?

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Kreditanbietern sind groß. So gibt es Angebote, die selbst ohne ausgiebige Bonitätsprüfung in Anspruch genommen werden können. Nicht nur spezielle Autokredite werden von den Verbrauchern abgeschlossen, zum Teil handelt es sich hier um herkömmliche Ratenkredite, die einfach zur Finanzierung des Autos eingesetzt werden. Zwar sind bonitätsunabhängige Angebote transparenter, eine schlechte Kreditwürdigkeit kann aber zur Ablehnung des Kunden führen.

Einige Banken locken derzeit mit einem attraktiven Zins zwischen 1,75 Prozent und 3,75 Prozent. Ist das Kreditangebot bonitätsabhängig, dann können die günstigen Zinsen täuschen, da diese nur bei einer hervorragenden Kreditwürdigkeit des Kunden zum Einsatz kommen. Bei der Einschätzung hat die Bank freie Hand, doch wer einen Kredit zu zweit abschließt, der hat bessere Karten, da die Bonität erhöht wird.

Welcher Kredit ist tatsächlich attraktiv?

Der Zweidrittelzins bietet eine gute Orientierung über die Höhe der bonitätsabhängigen Zinsen. Zwei Drittel der Kunden erhalten den Kredit zum angebotenen oder sogar einem besseren Zinssatz. Bei schlechter Bonität erhöht sich der Satz. So sind bei den Banken oftmals die Finanzierungskonditionen für eigene Automarken sehr günstig, erhöhen sich bei Fremdfabrikaten aber deutlich. Auch locken die Banken oftmals mit Sonderangeboten. Zum Teil handelt es sich dabei allerdings um Modelle, die schnell vom Markt sollen.

Es ist also sinnvoll, sich unter den freien Angeboten die günstigsten Konditionen zu suchen. So muss man sich nicht darauf verlassen, den Vertrag aufgrund eines Formfehlers wieder auflösen zu müssen.


Bildquelle:
Fotolia