Junge Leute leben auf großem Fuß



In Deutschland sind bereits 1,6 Millionen junge Leute verschuldet, die jünger als 30 Jahre alt sind. Das sind fast 70 Prozent mehr als noch vor 10 Jahren. Wie kann es dazu kommen, dass bereits die Jungen sich finanziell so übernehmen?

Technik, die begeistert? Leider nur kurzfristig

Oft sind sie gerade volljährig, haben ihren ersten Job und wollen sich nun auch endlich mal etwas gönnen. Gerade für Unterhaltungselektronik geben die jungen Leute gerne viel Geld aus. Schnell ist ein Handyvertrag abgeschlossen, mit dem auch gleich eines der neuesten und technisch anspruchsvollen Geräte dazu geliefert wird. Wenn das neue Handy nicht mehr neu genug ist oder vielleicht schnell durch einen Sturz kaputt geht, wird es einem viel zu einfach gemacht, gleich den nächsten Vertrag abzuschließen. Häufig vergessen die Kunden dabei, dass sie bereits eine vertragliche Verpflichtung für das letzte Gerät eingegangen sind, die insgesamt 2 Jahre monatlich Geld kostet. Noch ein Handyvertrag, zudem droht vielleicht der Jobverlust. Schon wird es fast unmöglich, die monatlichen Rechnungen zu bezahlen. Hunderte Euro für Mobilfunkverträge übersteigen das Budget ums Vielfache. Mahnverfahren, Konto gesperrt, die Schulden über den Kopf gewachsen, Angst vorm Gerichtsvollzieher und so weiter.

Auto finanzieren: Ich fahre, also bin ich

Eine der häufigsten Ursachen für die Verschuldung junger Leute ist auch die Finanzierung eines Autos. Die Hersteller und Autohäuser werben mit besonders günstigen Raten für (fast) neue Wagen in jeder Klasse. Welcher junge Mensch ist nicht verzückt vom Gedanken, mit 18 Jahren einen BMW, Mercedes oder Audi zu fahren? Vorsicht! Auch eine vermeintlich niedrige Rate muss vom Einkommen aus der Ausbildung oder eines Berufseinsteigers beglichen werden können. Wenn dann noch eine Reparatur anfällt, die oft Hunderte von Euro kostet, wird es schnell problematisch, die Raten pünktlich zu zahlen. Inwiefern sich eine Autofinanzierung lohnt, sollten Sie immer genau prüfen. Manchmal ist die Restschuld noch größer als der Wiederverkaufswert des Wagens.

Kleidung, Haushalt und andere Kleinigkeiten

Nicht nur für Luxusartikel verschulden sich viele Jugendliche und junge Erwachsene. Oftmals wollen Sie einfach nur mit dem Konsum ihrer Freunde und Kollegen mithalten oder unterstützen sogar ihre Eltern, wenn diese auch finanziell nicht so gut aufgestellt sind. Neue Schuhe oder anteilige Mieten für die elterliche Wohnung. Selbst wenn mal die Waschmaschine oder der Kühlschrank kaputt gehen, ist eine Finanzierung oft die einzige Lösung, diese lebenswichtigen Geräte zu ersetzen.

Leider lernen junge Leute heute zu wenig über den täglichen Umgang mit Geld. Sie lernen in der Schule die Grundrechenarten, mit denen sie berechnen könnten, wie viel sie ausgeben dürften. Die Verlockung günstiger Finanzierung oder auch wirklich nötige Anschaffungen fürs tägliche Leben sorgen dennoch regelmäßig für Insolvenzen.

Umschuldung kann die Lösung sein

Wenn Ihnen Ihre Schulden gerade über den Kopf wachsen, stecken Sie diesen bitte auf keinen Fall in den Sand. Suchen Sie sich Ihre Verträge heraus und fragen Sie unsere Experten von KVB-Finanz. Sie können gemeinsam mit Ihnen die gesamte Finanzlage durchgehen und prüfen, ob mit einer Umschuldung zukünftig ein einziger Kreditvertrag mit einer zu Ihrem Leben passenden Rate und Laufzeit die alten Verbindlichkeiten ablösen kann. Sie haben wieder einen Überblick und zahlen Ihren Gläubigern die Schulden zurück.

Bildquelle: iStock