10 Fehler bei einer Finanzierung

 
Kredite richtig tilgen, Baufinanzierungen kreativ gestalten und Fallen vermeiden – auf künftige Finanzierungsnehmer warten jede Menge teure Fehler. Wir helfen Ihnen durch die vielen Hürden einer Finanzierung. Jetzt und in Zukunft.

Fehler #1

 Hohe Tilgung – früh entschulden. Vorsicht bei hohen Kreditraten.

Früh die Schulden loswerden ist zunächst mal eine gute Idee. Bedenken Sie jedoch, dass Sie nicht nur für Ihre Schulden arbeiten gehen möchten. Ein Urlaub, ein neues Auto oder der große Fernseher sollte über die Jahre schon noch drin sein. Sie sollten trotz Wohneigentum auf Ihren bisherigen Lebensstandard nicht verzichten oder diesen einschränken, denn eine Finanzierung läuft oft mind. 30 Jahre.

Fehler #2

Warten auf noch niedrigere Zinsen.

Warten sollten Sie auf keinen Fall. Ist z.B. die richtige Immobilie oder das perfekte Grundstück gefunden, dann sprechen Sie uns an und wir unterbreiten Ihnen das passende, auf Ihre Situation ausgerichtete Finanzierungsangebot. Die Zinsen können schnell wieder steigen und wenige Prozent machen auf die Laufzeit viel Geld aus.

Fehler #3

Zwei Gehälter und eine erwartete Erbschaft – damit schaffen wir den Kredit schon!

Beachten Sie bei der Finanzierung immer, dass auch mal ein Gehalt ausfallen könnte. Sei es durch die Betreuung von Nachwuchs, oder einem nicht so schönen Ereignis: Arbeitslosigkeit oder Krankheit.
Durch die Vereinbarung von flexiblen Tilgungsraten und Sondertilgungen lässt sich ein auf viele Eventualitäten ausgelegtes Finanzierungsangebot für Sie zusammenstellen.

Fehler #4

Den Kreditvergleich auf eigene Faust

Wer hat schon ernsthaft Lust und Zeit mit mehreren Banken zu verhandeln, Finanzierungsangebote einzuholen und zu vergleichen. Auch zuviel Vertrauen in Ihre Hausbank ist nicht empfehlenswert – auch wenn man sich schon viele Jahre kennt. Für den Laien sind Formulierungen der Banken oft einfach unverständlich und Zinsen können von Angebot zu Angebot sehr schwanken. Dabei können sich aber hinter vermeintlich günstigen Angeboten einige Fallen verbergen.

Dafür ist die KVB als Ihr Finanzierungspartner da. Wir finden für Sie eine Finanzierungslösung die zu Ihnen passt und helfen Ihnen durch den Kreditdschungel.

Fehler #5

Nicht nur den Effektivzins berücksichtigen

Der Effektivzins berücksichtigt nicht, wie das in der Laufzeit angesparte Geld verzinst wird. Ebenso wenig lassen sich die positiven Auswirkungen höherer Tilgungsraten erkennen.

Fehler #6

Jetzt kaufen und später renovieren

Beachten Sie, dass Gebäude aus den 60er und 70er Jahren oft eine unzureichende Isolierung besitzen. Sie sollten also bei der Kreditsumme eine Sanierung Ihrer Traumimmobilie mit einkalkulieren, denn sonst verschwenden Sie vielleicht viel Geld für Energiekosten.

Fehler #7

Kurze Zinsbindung – vielleicht wird es ja noch günstiger?

Noch viel bessere Konditionen sind in absehbarer Zeit nicht zu erwarten.
Eine längere Zinsbindung ist daher zu empfehlen:
Kreditnehmer erhalten für eine längere Zinsbindungsfrist Planungssicherheit. Das Zinsänderungsrisiko entfällt. Zwar verzichten die Schuldner eines Festzinsdarlehens bei fallenden Zinsen auf mögliche Zinsvorteile, dafür bleiben höhere Belastungen bei steigendem Zinsniveau aus.

Fehler #8

Der Kredit läuft und läuft und läuft

Überlegen Sie von Jahr zu Jahr ob Sie nicht durch Weihnachtsgeld oder ausgezahlte Überstunden etwas Geld in eine Sondertilgung stecken möchten. Jede noch so kleine Summe kann bei einer Anschlussfinanzierung viel Geld ausmachen. Wir empfehlen unseren Kunden immer, dass Sie mind. 5% der Kreditsumme im Jahr in eine Sondertilgung stecken sollten. Denn eine Sondertilgung lohnt sich mehr als Geld zu sparen.

Fehler #9

Eine eigene große Villa kann ich mir bei den Zinsen doch leisten

Der Kassensturz zu Beginn aller Überlegungen sollte einen klaren Kurs vorgeben. Wer trotzdem von einer Villa träumt, sollte sich vergegenwärtigen, dass mit einem höheren Kaufpreis auch die Nebenkosten für Strom, Heizung, Wasser etc. steigen können, also die Fixkosten in der Zukunft mit beeinflusst werden. Pro Quadratmeter werden monatlich ein bis zwei Euro Nebenkosten je nach Güte des Objekts kalkuliert. Zusätzlich sollte ein Euro pro Quadratmeter für zukünftige Reparaturen/Instandhaltungsmaßnahmen zur Seite gelegt werden.

Fehler #10

Umbauen? Das mach ich selbst!

Mit etwas handwerklichem Geschick lassen sich viele Arbeiten am und ums Haus selbst erledigen. Muten Sie sich aber nicht zuviel zu, denn Sie müssen nebenbei noch ihrer regulären Arbeit nachgehen und Ihre Familie möchte nicht jahrelang in einer Baustelle leben. Auch Sicherheit sollte vorgehen: Lassen Sie Elektro- und Sanitärarbeiten lieber vom Fachmann machen. Kalkulieren Sie auf Nummer sicher und denken Sie darüber nach, lieber etwas mehr zu finanzieren.

Deutschlandweit für Sie in der Nähe.

Mit Filialen in ganz Deutschland sind wir auch in Ihrer Nähe. Kontaktieren Sie uns telefonisch und vereinbaren einen Termin mit Ihrem Experten – in einer unserer Filialen oder bei Ihnen zuhause. Wann immer Sie wünschen.

16

Büros

120

Mitarbeiter

100.000+

glückliche Kunden

© KVB Finanzdienstleistungsgesellschaft mbH - Geschäftsführer: Udo Kloetzel